Neue Kabelverteilerschränke

Stadtmarketing - | Politik Gesellschaft Umwelt

Netzbetreiber investiert rund 375.000 Euro zur Erhöhung der Versorgungssicherheit – Bauarbeiten starten Anfang September.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) bringt in den nächsten Wochen 250 Kabelverteilerschränke in Kellinghusen auf den neuesten Stand der Technik. Die Modernisierung der „grauen Kästen“ am Straßenrand startet Anfang September. In die Umrüstung investiert der Netzbetreiber rund 375.000 Euro. Die Firma Gorski ist als Partnerunternehmen beteiligt.

„Mit der Modernisierung des Niederspannungsnetzes optimieren wir für unsere Kunden die Netzqualität und sichern nachhaltig die hohe Versorgungszuverlässigkeit für die Bürgerinnen und Bürger in Kellinghusen. Des Weiteren werden mit diesen Arbeiten die Voraussetzungen für die Digitalisierung des Niederspannungsnetzes geschaffen.“, sagt André Linnenschmidt, Leiter des technischen Standortes von SH Netz in Dägeling. Das Bauvorhaben betrifft im Kern das gesamte Gemeindegebiet. Es wird Quartier für Quartier gearbeitet, angefangen in der „Quarnstedter Straße“ und „An der Bahn“, folgen „Achten Knick“, „Timm-Kröger-Straße“, Teile der „Feldstraße“ sowie „Rudolf-Kinau-Straße und anschließend „Liliencronstraße“ sowie weitere Bereiche der „Feldstraße“.

„Da es im Zuge der Arbeiten zu kurzen Ausfallzeiten kommen kann, werden wir alle Kunden, die an die Kabelverteilerschränke angeschlossen sind, frühzeitig per Briefkasten-Einwurf informieren.“, erklärt André Linnenschmidt und verspricht die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Die Modernisierung bringt Vorteile für die angeschlossenen Haushalte. Durch Einsatz neuer Technik können eventuell auftretende Netzereignisse in Zukunft schneller behoben werden. Die Modernisierung soll Ende 2022 abgeschlossen sein.

Die Pressemitteilung der Schleswig-Holstein Netz AG können Sie >hier herunterladen.

Foto: Lars Kienle, Unsplash