Aukruger Bienenweide - Ausgabe kostenlosen Saatgutes an Privathaushalte

Stadtmarketing - | Umwelt und Klimaschutz

Den Bienen, Schmetterlingen und Hummeln vor der eigenen Haustür zu helfen ist ganz einfach: Wer ein Stückchen Garten übrig hat, kann die Bienenweide aussäen und so bis in den Herbst hinein einen reich gedeckten Tisch an Pollen und Nektar anbieten. Naturschutzring Aukrug e. V., ERNA e.V. und Naturpark Aukrug e. V. unterstützen die Bewohner der Regiondarin, die Artenvielfallt an Wiesenblumen zu verbessern.

Die einjährige Blühmischung enthält folgendes Saatgut: 34,5% Buchweizen, 18% Öllein, 14% Phacelia, 11% Sonnenblumen, 3% Dill, 3% Kulturmalve, 3% Inkarnatklee, 3% Leindotter, 2,5% Perserklee, 2,5% Alexandrinaklee, 2,5% Serradella, 2,5% Sommerwicken und 0,5% Ringelblume.

Die Aussaat sollte mit 2g/m² im Mai nach dem letzten Frost erfolgen. Im Sommer kann man sich dann an dem geschäftigen Treiben und der bunten Vielfalt erfreuen. Ein kleiner Tipp für langfristige Unterstützung: Wenn die Stängel nach dem Verblühen noch über den Winter stehen bleiben, dienen sie einer Vielzahl an Insekten als Versteck und Nistmöglichkeit für den Winter.  

 

Wir freuen uns auf einen blühenden Naturpark, gemeinsam für Mensch, Natur und Landschaft!

Die Ausgabe des kostenlosen Saatgutes an Bewohner des Naturparks Aukrug erfolgt in haushaltsüblichen Mengen in Portionsgrößen für ca. 10m² oder 75m² an der Tourist-INFO im Bürgerhaus (Eingang oberer Marktplatz).
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10:00-12:30 und Mo.-So.14:00-17:00 (außer mittwochnachmittags),
Kontakt: Tel. 04822 3762-30, E-Mail: info@kellinghusen.de

 

Wir freuen uns auf einen blühenden Naturpark, gemeinsam für Mensch, Natur und Landschaft!

Bildnachweis: (c) Naturpark Aukrug