Startseite | Sitemap | Kontakt | Barrierefrei | Datenschutz | Impressum

Stadt Kellinghusen
Bauhof
Overndorfer Straße 66
25548 Kellinghusen

Tel. 04822 - 361163
Fax 04822- 361164

info@bauhof-kellinghusen.de

Ansprechpartner
Bauhofleiter
Stephan Manikus

24h Bereitschaftsdienst

0171-4644601

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
6.00 bis 15.45 Uhr
Freitag
6.00 bis 10.00 Uhr
Bitte Termin vereinbaren

Der Bauhof ist ...

ein kommunaler Hilfsbetrieb der Stadtverwaltung Kellinghusen.
Der zuständige Fachausschuss ist seit 2010 der "Ausschuss für Werke und Betriebe" der Stadt Kellinghusen.
Rechtlicher Vertreter ist der Bürgermeister der Stadt Kellinghusen.


Betriebsform
Der Bauhof der Stadt Kellinghusen wird in der Betriebsform zur Zeit als Regiebetrieb eingestuft. In der Betriebsführung und Organisation werden aber bereits vom Bauhofleiter die Eigenbetriebsmerkmale geleistet. Im ´Leistungskatalog Bauhof´ und in der ´Organisationsstruktur Bauhof´ sowie in den ´Zielen des Bauhofes´ sind die Leistungsziele und Merkmale ausführlich schriftlich dargestellt.

Regiebetrieb § 101, 106 GO
(typische Organisationsform für nicht wirtschaftliche Einrichtungen; derzeit in Schleswig-Holstein am weitesten verbreitet) Ist Teil der Kommunalverwaltung und erlangt keine rechtliche, leistungs- bzw. haushaltsmäßige Verselbstständigung. Er unterliegt den allgemeinen für die Kommunalverwaltung geltenden Regelungen. Weitere Merkmale: kein eigenständiges Rechnungswesen, Bestandteil des kommunalen Haushalts nach Maßgabe der Kameralistik, Verwaltungsleitung der jeweiligen Kommunalverwaltung ist zugleich die gesetzliche Vertretung des Regiebetriebes. 

Eigenbetriebsähnliche Einrichtung §101 Abs. 4 GO
Kommunen können auch nichtwirtschaftliche Unternehmen und Einrichtungen ganz oder teilweise nach Eigenbetriebsrecht führen. Es besteht die Möglichkeit, keine kameralistische Haushaltsführung zu betreiben sondern ein kaufmännisches Rechnungswesen einzurichten.

Eigenbetrieb (§106 GO)
(typische Organisationsform für die wirtschaftliche Einrichtung der Kommunen)
§ 106 GO definiert den Eigenbetrieb als wirtschaftliches Unternehmen der Gemeinde ohne eigene Rechtspersönlichkeit, deren Organisation und Wirtschaftsführung durch Eigenbetriebsverordnung
(EigVO) und Satzung gesondert geregelt ist. Weitere Merkmale zum teil verselbstständigtes kommunales Unternehmen. Das dem Sondervermögen der Kommune zuzurechnen ist; eigene Organisationsstruktur, Geschäftsführung durch die Werkleitung, eigenständiges kaufmännische Rechnungswesen.